Die neue Community-Plattform

Login

Online-Vortrag und Filmvorführung mit Hannes Heer - "80 Jahre Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion oder: Der zweite deutsche Völkermord" - vom ISFBB

noch 6 Plätze
ClubBildung
Samstag, 26.06.2021 | 18:30 – 20:30 Uhr

Anlässlich des 80. Jahrestages des Angriffs von Nazideutschland auf die Sowjetunion konnte der ISFBB den Historiker und Publizisten Hannes Heer (Jahrgang 1941) als Referenten gewinnen. Er referiert zum Thema „80 Jahre Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion oder: Der zweite deutsche Völkermord“. Präsentiert werden außerdem Ausschnitte aus dem Film "Jenseits des Krieges" von Ruth Beckermann.

Hannes Heer war von 1993 bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung und Leiter der 1995 bis 1999 von einer Million Menschen besuchten Ausstellung „Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944“. Er verfasste zahlreiche Publikationen zur Geschichte von Nationalsozialismus, Krieg und Nachkriegserinnerung. Hannes Heer ist Träger der Carl-von-Ossietzky- Medaille und lebt in Hamburg.


Termin: Samstag, 26. Juni 2021, 18:30-20:30 Uhr, Online über Zoom, kostenfrei

Anmeldungen: Die Präsenzplätze sind ausgebucht!

Virtuelle Anmeldungen bitte an: info@isfbb.de. Zwecks Punktegutschrift bitte bildung@fcn.de in cc setzen.

Spenden erbeten; Spenden für die Veranstaltung:
ISFBB e.V., IBAN: DE10700205000008893000, Stichwort: Hannes Heer


Veranstalter:innen: ISFBB e.V. in Kooperation mit ver.di Mittelfranken, VVN-BdA-Nürnberg, Nürnberger Bündnis Nazistopp und Stadt Nürnberg Villa Leon. Vielen Dank an Peter Harasim für die Unterstützung.

Wert

Nicht-Mitglied 100 Punkte
Clubmitglied 200 Punkte