Die neue Community-Plattform

Login

Marlene und Rosalie: Die Zwei hinter dem „Rezept der Woche“

Vielleicht habt ihr euch schon mal gefragt, wie wir auf „Unser Club“ immer zum „Rezept der Woche" kommen“? Darum kümmern sich unsere CSR-Projektmanagerinnen Marlene und Rosalie. Wie, das erzählen sie hier selbst:

Wie wir das „Rezept der Woche“ finden und auswählen…

Marlene: Wir versuchen die Rezepte immer ein bisschen an Jahreszeit, Temperaturen oder Festen anzupassen. Oft sind es Rezepte, die wir selber zuhause kochen, manchmal recherchieren wir und fügen dann noch einen persönlichen „Touch“ hinzu. Ich stöbere sehr gerne in Koch- und Backbüchern und lasse mich davon inspirieren. Wichtige Kriterien sind frische und gesunde Zutaten und viel Abwechslung, so dass für jeden etwas dabei ist.

Rosalie: Wir unterhalten uns immer viel über leckere Gerichte. Dabei fällt es uns relativ leicht, ein Rezept der Woche zu finden. Die entscheidenden Auswahlkriterien für mich sind Gesundheit und Geschmack. Ich bin der Meinung, dass gesundes Essen auch lecker schmecken kann und soll. Gesund heißt nicht immer kalorienarm, sondern ausgewogen und vielfältig. So macht Kochen einfach mehr Spaß.

Welche Rolle gesunde Ernährung für uns privat spielt…

Rosalie: Seit meiner Jugend befasse ich mich mit dem Thema Ernährung. Beim Sport ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung unheimlich wichtig. Sie verleiht Energie und hilft dabei, sich schneller zu regenerieren. Ich habe bereits früh meine Leidenschaft dafür entdeckt, Lebensmittel genauer kennenzulernen. Mich interessiert besonders, welche Auswirkungen die Makro- und Mikronährstoffe auf unseren Körper haben. Insgeheim bin ich ein Fan der Traditionellen Chinesischen Ernährung, die sich als toller Leitfaden ohne Verzichte für Jedermann anbietet.

Marlene: Beim Thema Ernährung kann man nie auslernen und erfährt immer wieder Neues. Ich lese gerne und viel darüber und versuche einiges dann natürlich auch in die Tat umzusetzen. Im Vordergrund steht für mich aber immer, dass man glücklich und zufrieden ist mit der eigenen Lebens- und Ernährungsweise, sich zu nichts zwingt und sich hin und wieder auch mal etwas gönnt.

Bei was wir einfach nicht widerstehen können…

Marlene: Ich liebe es zu backen! Ich versuche hier sehr oft den Zucker durch natürliche Süße zu ersetzen. Aber manchmal muss es dann auch ein schön süßes, ungesundes Stück Kuchen mit einem leckeren Kaffee draußen in der Sonne sein J.

Rosalie: Ich verbiete mir grundsätzlich keine Lebensmittel, da aus meiner Sicht die richtige Balance das Entscheidende ist. Bei Schokolade ist das „schlechte Gewissen“ nicht so groß, da ein gelegentliches Stück Zartbitterschokolade auch wichtige Mineralien enthält. Meine größte Schwäche jedoch sind Pommes. Da kann ich kaum widerstehen.

Was es bei uns an diesem Wochenende zu essen gibt…

Rosalie: An diesem Wochenende gibt es mein aktuelles Lieblingsrezept: Lachs im Pergament aus unserer Rezeptesammlung. Es lässt sich super einfach zubereiten und ist jedes Mal eine Geschmacksexplosion. Dabei kann man alle möglichen Gemüsesorten ins Päckchen legen und bei den Gewürzen variieren. Dazu gibt es Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen, schön knusprig gebacken. Diese kommen meinen geliebten Pommes auf eine gesunde Art und Weise ziemlich nahe. :)

Marlene: Ich koche sehr gerne mit asiatischen und orientalischen Gemüse und Gewürzen, deshalb gibt es eine Tofu-Gemüsepfanne mit gerösteten Cashewkernen und es gibt nichts herrlicheres als ein ausgedehnter Sonntagsbrunch mit selbstgebackenem Brot oder Brötchen. :)